„Das Ziel unserer Einrichtung ist die harmonische, individuell ganzheitliche
Erziehung des Kindes und die Entfaltung seiner Persönlichkeit.“

Förderung und Unterstützung der kindlichen Entwicklung
Die Grundbedürfnisse des Kindes:

Damit Kinder ihre Bedürfnisse wahrnehmen und umsetzen können, schaffen wir einen Lebensraum, in dem ein Leben und Lernen mit allen Sinnen möglich ist. Die Wahrnehmung ist ein aktiver Prozess, bei dem sich das Kind seine Umwelt aneignet und sich mit ihr auseinandersetzt.

Für seine ganzheitliche Entwicklung braucht das Kind:

  • Freiraum für eigene Entdeckungen
  • Anregung für vielfältige Sinneserfahrungen
  • Unterstützung/Begleitung durch Erzieherinnen
  • Anspannung/Entspannung
  • Körpererfahrung
  • Bewegungsangebote

Starke Kinder lernen leicht !
oder: Wie bereitet der Kindergarten auf die Schule vor?

Alle Erziehung vor der Schule, auch die im Elternhaus, bezeichnen wir als „vorschulische Erziehung“. Die beste Vorbereitung auf die Schule schafft der Kindergarten dadurch, dass er Neugierde und Spaß am Lernen durch Angebote weckt und die Eigenaktivität der Kinder fördert und stärkt. Wer denkt, dass Lernen bloß Denken lernen bedeutet, hat nichts gelernt! Es ist unser Ziel den ganzheitlichen Entwikklungsprozess des Kindes zu beobachten, zu unterstützen und zu fördern.

Kinder brauchen die Herausforderung zu eigenem Denken, Fühlen, Erleben und Handeln. Sie brauchen Lernprozesse, bei denen Erfahren, Entdecken und Erforschen am Anfang stehen. Dies gehört zur Konzeption der Einrichtung und passiert während der gesamten Kindergartenzeit.
Wichtige Bausteine für die Zielverwirklichung sind:

BEWEGUNG
WAHRNEHMUNG
DAS SPIEL

 

gesponsort von
© 2005 Kindertagesstätte St. Joseph | St. Michael-Straße 15 | 33758 Schloß Holte-Stukenbrock